ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1. Definitionen Sofern der Kontext nichts Anderes erfordert, haben die folgenden Ausdrücke in dieser Vereinbarung folgende Bedeutung:

1.2 ‚Lieferant‘ bedeutet Samarali B.V., handelnd als samarali.eu, Handelsgesellschaft mit Sitz in

Bolkruid 19

3068 DJ

Rotterdam

Niederlande

 

KVK 74237063, Umsatzsteuer-Nr. NL859820324B01.

1.3 „Waren“ bezeichnet die Waren oder Dienstleistungen, die von Samarali B.V., handelnd unter samarali.eu

1.4 „Kunde“ bezeichnet die Person oder Firma, die Waren oder Dienstleistungen von Samarali B.V., handelnd unter samarali.eu, kauft oder sich bereit erklärt, diese zu kaufen, angeboten werden.

 

2. Allgemeines

2.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für jedermann über die Internetseite des Anbieters zugänglich und gelten für alle Angebote des Anbieters.

2.2 Es besteht kein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Lieferanten über den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen, bevor der Lieferant nicht die vollständige Zahlung erhalten hat, der Lieferant die Bestellung des Kunden erhalten und angenommen hat und die Waren vom Lieferanten versandt wurden. Es besteht ein verbindlicher rechtsgültiger Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Kunden, sobald der Anbieter die Waren versandt hat.

2.3 Wenn die Bestellung aufgegeben wird, wird dem Kunden per E-Mail eine Bestätigung der Bestellung des Kunden zugesandt, aber die Annahme des Angebots des Kunden zum Kauf der Waren erfolgt erst nach Versand der Waren und nach Eingang der Zahlung durch den Anbieter. Zu diesem Zeitpunkt unterliegt jeder Vertrag den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, und es entsteht ein rechtsverbindlicher Vertrag.

2.4 Der Lieferant kann diese Verkaufsbedingungen ohne Ankündigung an den Kunden in Bezug auf zukünftige Verkäufe ändern.

2.5 Der Vertrag unterliegt dem Kündigungsrecht des Kunden (8).

2.6 Der Anbieter behält sich das Recht vor, jede Bestellung aus beliebigen Gründen abzulehnen.

 

3. Beschreibung der Waren

3.1 Der Preis und die Beschreibung der Waren, die der Kunde bestellt, entsprechen den Angaben auf der Website des Anbieters zum Zeitpunkt der Bestellung.

3.2 Die Waren sind vorbehaltlich der Verfügbarkeit. Sollten die vom Kunden bestellten Waren bei Eingang der Bestellung nicht vorrätig sein, informiert der Lieferant den Kunden so früh wie möglich.

3.3 Der Lieferant wird versuchen, die Spezifikationen so klar und transparent wie möglich zu halten und detaillierte Spezifikationen aller Waren zu veröffentlichen.

 

4. Preis der Waren

4.1 Alle Preise auf der Website sind vorbehaltlich von Satz- und Druckfehlern. Für die Folgen dieser Fehler wird keine Haftung übernommen.

4.1 Es wird alles unternommen, um sicherzustellen, dass die auf der Website des Anbieters angezeigten Preise zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden korrekt sind. Der Lieferant informiert den Kunden so schnell wie möglich, wenn ein Fehler gefunden wird, und bietet die Möglichkeit an, die Bestellung zu stornieren oder zum korrekten Preis erneut zu bestätigen. Wenn der Lieferant nicht innerhalb von 7 Tagen, nachdem er den Kunden über den Fehler informiert hat, eine Auftragsbestätigung erhält, wird der Kunde per E-Mail benachrichtigt, und die Bestellung wird storniert. Wird die Bestellung vom Kunden vor dem Versand storniert, wird dem Kunden der vom Kunden bezahlte oder von der Kredit-/Debitkarte des Kunden für die Waren abgebuchte Betrag vom Lieferanten erstattet oder wieder gutgeschrieben.

4.2 Zusätzlich zum Preis der Waren kann der Kunde zur Zahlung aufgefordert werden:

4.2.1 Liefer- und Versandkosten

4.2.2 Mehrwertsteuer (VAT) und alle anderen relevanten Steuern

4.3 Waren, die im Rahmen von Werbeangeboten als „kostenlos“, „gratis“ oder “ kostenfreil“ gekennzeichnet sind, werden als Bestandteil der verkauften Primärgüter behandelt.

 

5. Bezahlung

5.1 Zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden Die Zahlung der Waren, Liefer- und Versandkosten kann durch jede auf der Website des Lieferanten angebotene Methode erfolgen.

5.2 Zahlung ist vor dem Liefertermin fällig.

5.3 Bis zum Eingang des verrechneten Betrages erfolgt keine Lieferung.

5.4 Rechnungen auf Kreditkonto (sofern vom Lieferanten nicht anders vereinbart) sind vom Kunden innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsstellung zahlbar. Der Lieferant behält sich das Recht vor, bei Zahlungsverzug Verzugszinsen auf überfällige Beträge zu erheben.

 

6. Lieferung

6.1 Bestellungen, die montags bis freitags (außer an Feiertagen) vor 20.00 Uhr eingehen, werden in der Regel am selben Tag bearbeitet.

6.2 Die vom Kunden bestellten Waren werden an die vom Kunden angegebene Liefer-/Versandadresse geliefert.

6.3 Kann die Lieferung aus Gründen, die der Lieferant zu vertreten hat, nicht an die Lieferadresse erfolgen, wird der Kunde so schnell wie möglich vom Lieferanten informiert und der vom Kunden bezahlte oder von der Kreditkarte des Kunden für die Lieferung abgebuchte Betrag erstattet oder wieder gutgeschrieben.

6.4 Nimmt der Kunde beim Zustellversuch absichtlich die Lieferung nicht an, so kann der Lieferant:

6.4.1 die Waren bis zur tatsächlichen Lieferung lagern und dem Kunden angemessene Lagerkosten in Rechnung stellen oder

6.4.2 die Waren zum besten leicht erzielbaren Preis verkaufen und (nach Abzug aller angemessenen Lager- und Vertriebskosten) dem Kunden den Überschuss über den Preis, den der Kunde für die Waren zu zahlen vereinbarte, gutschreiben oder dem Kunden einen Fehlbetrag unter dem vereinbarten Preis für die Waren in Rechnung stellen.

6.5 Nimmt der Kunde die Lieferung nicht an, weil der Vertrag vom Kunden gemäß den Fernabsatzbestimmungen 2000 gekündigt wurde, wird dem Kunden innerhalb von 30 Tagen der vom Kunden bezahlte oder von der Kreditkarte des Kunden für die Waren abgebuchte Betrag abzüglich der für die fehlgeschlagene Lieferung entstandenen Kosten erstattet oder wieder gutgeschrieben.

6.6 Nach Annahme der Bestellung des Kunden werden alle Anstrengungen unternommen, die Ware so schnell wie möglich zu liefern. Der Lieferant haftet jedoch nicht für Verluste oder Schäden, die dem Kunden durch unvermeidbare oder angemessene Lieferverzögerungen entstehen.

6.7 Die Lieferzeit ist nicht ausschlaggebend. Der Lieferant kann die Waren vor dem angegebenen Liefertermin liefern.

6.8 Nach Erhalt der Waren des Kunden muss der Lieferant vom Kunden innerhalb von 48 Stunden benachrichtigt werden, um den Lieferanten über fehlende Artikel oder Unstimmigkeiten in der Bestellung zu informieren.

6.9 Der Lieferant kann den Kunden gegen eine zusätzliche Versandgebühr für internationale Bestellungen anschreiben, wenn das tatsächliche Gewicht des Pakets die berechneten Versandkosten deutlich übersteigt.

 

7. Risiko/Titel

7.1 Ab dem Zeitpunkt der Lieferung gehen die Waren auf das Risiko des Kunden über 7.2 Das Eigentum an den Waren geht erst dann vom Lieferanten auf den Kunden über, wenn der Lieferant alle Beträge, die ihm in Bezug auf die Waren zustehen, vollständig (in frei verfügbaren Mitteln oder in bar) erhalten hat:

7.2.1 die Waren und 7.2.2 alle anderen Beträge, die dem Lieferanten vom Kunden aus irgendeinem Grunde geschuldet werden.

7.3 Der Lieferant ist berechtigt, die Zahlung für die Güter zurückzufordern, ungeachtet dessen, dass das Eigentum an den Gütern nicht vom Lieferanten übergegangen ist.

 

8. Kundenstornierungen und Rückgaben

Bestellte Waren können nur innerhalb von 30 Arbeitstagen für eine vollständige Rückerstattung des Produkts einschließlich Mehrwertsteuer zurückgegeben werden, sofern die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

8.1 Der Vertrag kann vom Kunden jederzeit bis zum Ablauf von 14 Arbeitstagen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen aufgelöst werden. Der Kauf ist eine Tatsache, wenn der Kunde den Vertrag mit dem Lieferanten in Bezug auf die gelieferten Waren nicht innerhalb einer bestimmten Frist storniert hat.

8.2 Der Lieferant muss vom Kunden schriftlich per Brief oder per E-Mail benachrichtigt werden, um das Widerrufsrecht auszuüben, unter Angabe der Einzelheiten der bestellten Waren und einer eventuellen Bestellreferenz. Eine telefonische Benachrichtigung ist nicht ausreichend.

8.3 Übt der Kunde das Widerrufsrecht nach der Lieferung der Waren aus, ist der Kunde für die Rücksendung der Waren an den Lieferanten verantwortlich. Die Rücksendung der gelieferten Waren erfolgt vollständig auf Kosten und Risiko des Kunden.

8.4 Die Waren bleiben während des Transports und bis zur Unterzeichnung durch den Lieferanten in der Verantwortung des Kunden.

8.5 Bei der Rücksendung des Produkts muss derselbe Lieferschein vom Kunden beigelegt werden, den er bei Erhalt der Ware erhalten hat.

8.6 Die Waren müssen auf den Namen von Samarali B.V. an die folgende Adresse zurückgeschickt werden: Bolkruid 19, 3068 DJ, Niederlande.

 

8.7 Der Kunde muss angemessene Sorgfalt walten lassen, um sicherzustellen, dass die Waren in der Zwischenzeit oder während des Transports nicht beschädigt werden.

8.8 Die Waren müssen vollständig zurückgegeben werden, es sei denn, die Waren sind defekt. Wenn ein oder mehrere Artikel bei Erhalt beschädigt sind oder fehlen, gilt das Produkt als unvollständig.

8.9 Sobald der Kunde dem Lieferanten mitteilt, dass der Kunde den Vertrag kündigt, erstattet oder schreibt der Lieferant dem Kunden innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der zurückgesendeten Waren den Betrag, der vom Kunden bezahlt oder von der Kreditkarte des Kunden für die Waren abgebucht wurde, wieder gut. Das bedeutet, dass der Lieferant sicherstellen wird, dass der gesamte Kaufbetrag, einschließlich der berechneten Versandkosten, dem Kunden innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Rücksendung erstattet wird.

8.10 Wenn die Waren nicht wie vom Lieferanten gefordert zurückgeschickt werden (wie in den vorhergehenden Absätzen erläutert), kann dem Kunden vom Lieferanten ein Betrag in Rechnung gestellt werden, der die direkten Kosten für die Rückerstattung der Waren nicht übersteigt.

8.11 Der Lieferant kann für zurückgegebene Artikel, die sich nicht in einem geeigneten Zustand befinden, eine Wiedereinlagerungsgebühr erheben.

8.12 Die Fernabsatzbestimmungen gelten nur für Geschäfte zwischen Unternehmen und Verbrauchern.

 

9. Garantie

9.1 Für 3 Monate ab Lieferdatum (sofern nicht anders angegeben) wird für alle vom Lieferanten gelieferten Waren eine Garantie auf Mängelfreiheit gewährt. Die gesetzlichen Rechte des Kunden werden von dieser Garantie nicht berührt.

9.2 Diese Garantie gilt nicht für Mängel an den Waren, die auf normale Abnutzung, Unfall, mutwillige Beschädigung, Änderungen oder Reparaturen ohne Zustimmung des Lieferanten, Fahrlässigkeit durch den Kunden oder Dritte, eine andere als die vom Lieferanten empfohlene Verwendung oder die Nichtbeachtung der Anweisungen des Lieferanten zurückzuführen sind.

9.3 Wenn die an den Kunden gelieferten Waren bei der Lieferung beschädigt sind, sollte der Kunde den Lieferanten unverzüglich schriftlich an die folgende E-Mail-Adresse informieren: info@samarali.eu .

9.4 Wenn die an den Kunden gelieferten Waren während der Garantiezeit einen Mangel entwickeln oder der Kunde eine andere Beanstandung an den Waren hat, sollte der Kunde den Lieferanten so schnell wie möglich, in jedem Fall aber innerhalb von 7 Tagen nach dem Datum, an dem der Kunde den Schaden, den Mangel oder die Beanstandung entdeckt hat oder hätte entdecken müssen, schriftlich über die oben angegebene E-Mail-Adresse benachrichtigen.

9.5 Wenn sich die Waren als mangelhaft erweisen, wird dem Kunden ein funktionsfähiger Ersatz zugesandt. Ist der Lieferant nicht in der Lage, den Artikel zu ersetzen, bietet er eine Rückerstattung an. Der Kunde hat auch das Recht zur Annullierung.

 

10. Beschränkung der Haftung

10.1 Die Gesamthaftung des Lieferanten aus Vertrag, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit oder Verletzung der gesetzlichen Pflicht), Falschdarstellung, Rückerstattung oder anderweitig, die im Zusammenhang mit der Erfüllung oder der beabsichtigten Erfüllung dieser Vereinbarung entsteht, ist auf den für die Waren gezahlten Preis beschränkt.

10.2 Der Lieferant haftet dem Kunden gegenüber nicht für indirekte oder Folgeschäden (sei es für Geschäftsausfall, entgangenen Gewinn, Erschöpfung des Firmenwerts oder anderweitig), Aufwendungen, Kosten oder sonstige Ansprüche auf Folgeschäden gleich welcher Art (wie auch immer verursacht), die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergeben.

10.3 Der Lieferant haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch der Produkte entstehen. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Anweisungen auf der Verpackung und / oder konsultieren Sie unsere Website.

 

11. Bilder und Spezifikationen

11.1 Alle Zeichnungen, Produktfotos und Illustrationen dienen nur zu Illustrationszwecken und sind nicht Bestandteil dieser Vereinbarung.

11.2 Alle Abbildungen; Fotos, Zeichnungen usw.; Angaben zu Gewichten, Etiketten, Maßen usw. auf der Website des Lieferanten sind nur annähernd und können nicht zu einer Vertragsauflösung oder Entschädigung führen.

11.3 Zeichnungen, Illustrationen, Produktfotos oder andere Dokumente, die entweder vor oder nach dem Abschluss des Vertrags zur Nutzung oder Information des Kunden erstellt wurden, dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Lieferanten nicht reproduziert, kopiert oder an Dritte weitergegeben werden.

 

12. Angebote

12.1 Angebote sind freibleibend, sofern sich aus dem Angebot nichts Anderes ergibt.

12.2 Der Lieferant behält sich das Recht vor, innerhalb einer Frist von 3 Werktagen nach Eingang der Annahme eines unverbindlichen Angebots durch den Besteller das Angebot zu widerrufen oder von diesem abzuweichen.

12.3 Mündliche Zusagen binden den Lieferanten nur nach einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

12.4 Angebote des Lieferanten gelten nicht automatisch auch für Nachbestellungen. 12.5 Der Lieferant kann nicht an sein Angebot gebunden werden, wenn das Angebot Fehler oder Irrtümer enthält.

12.6 Ergänzungen, Änderungen und / oder weitere Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart wurden.

 

13. Datenschutz

13.1 Der Lieferant wird alle notwendigen Vorkehrungen treffen, um die Einzelheiten der Bestellung und Zahlung des Kunden sicher zu verwahren. Der Lieferant haftet nicht für den unbefugten Zugriff auf die vom Kunden gelieferten Informationen. 13.2 Der Lieferant respektiert die Privatsphäre der Benutzer der Website und gewährleistet die Vertraulichkeit der persönlichen Daten des Kunden.

13.3 Der Lieferant verwendet in einigen Fällen eine Mailingliste. Jedes Mailing enthält Anweisungen, sich von dieser Liste zu entfernen.

13.4 Wenn der Kunde eine Bestellung beim Anbieter aufgibt, werden die Daten des Kunden in die Kundendatei des Anbieters aufgenommen. Der Lieferant hält sich an das Datenschutzgesetz und wird die Daten des Kunden nicht an Dritte weitergeben. Siehe unsere Datenschutzerklärung.

 

14. Höhere Gewalt

14.1 Der Lieferant haftet nicht, wenn seine Verpflichtungen aufgrund höherer Gewalt nicht erfüllt werden können.

14.2 Unter höherer Gewalt ist jede seltsame Ursache sowie jeder Umstand zu verstehen, der vernünftigerweise nicht auf sein Risiko gehen sollte. Als höhere Gewalt gelten Verspätungen oder Versäumnisse unserer Lieferanten, Stromunterbrechungen, Störungen im E-Mail-Verkehr, Störungen im Internet und Störungen oder Änderungen in der von Dritten zur Verfügung gestellten Technik, Transportschwierigkeiten, Streiks, behördliche Massnahmen, Lieferverzögerungen, Fahrlässigkeit von Lieferanten und/oder Herstellern des Lieferanten sowie von Hilfspersonen, Mängel an Hilfs- oder Transportmitteln und Krankheit von Mitarbeitern.

14.3 Der Lieferant behält sich das Recht vor, im Falle höherer Gewalt seine Verpflichtungen auszusetzen, und ist auch berechtigt, den Vertrag ganz oder teilweise aufzulösen oder zu verlangen, dass der Inhalt des Vertrags so geändert wird, dass die Ausführung weiterhin möglich bleibt. Der Lieferant ist unter keinen Umständen zur Zahlung einer Geldstrafe oder eines Schadenersatzes verpflichtet.

14.4 Wenn die Verpflichtungen des Lieferanten bei Beginn der höheren Gewalt bereits teilweise erfüllt sind oder nur teilweise erfüllt werden können, ist der Lieferant berechtigt, den bereits gelieferten oder lieferbaren Teil separat in Rechnung zu stellen, und der Abnehmer ist verpflichtet, diese Rechnung zu begleichen, als handele es sich um einen separaten Vertrag. Dies gilt jedoch nicht, wenn der bereits gelieferte oder lieferbare Teil keinen eigenständigen Wert hat.

 

15. Unsere Stornorechte

Wenn der Lieferant aus Gründen, die außerhalb der angemessenen Kontrolle des Lieferanten liegen, nicht in der Lage ist, die Waren an den Kunden zu liefern, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Unfähigkeit oder das Versäumnis der Hersteller oder Lieferanten der Waren, die Waren an uns zu liefern, kann die Vereinbarung vom Lieferanten jederzeit vor der Lieferung der Waren durch Mitteilung an den Kunden aufgelöst werden. Alle Beträge, die vom Kunden oder im Namen des Kunden im Rahmen oder im Zusammenhang mit der Vereinbarung gezahlt wurden, sind unverzüglich an den Kunden zurückzuzahlen. Der Lieferant haftet nicht für andere Verluste oder Schäden, die sich aus einer solchen Stornierung ergeben. 16. Geltendes Recht Diese Verkaufs- und Lieferbedingungen unterliegen niederländischem Recht, und die niederländischen Gerichte sind für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Vertrag ergeben, zuständig.

Samarali B.V. 24. März 2020